Die CDA Mittelrhein, die CDA Rhein-Erft und die CDA Düren organisierten in diesem Jahr gemeinsam die traditionelle Sommeraktion. Die Mitglieder der Kreisvorstände CDA Mittelrhein, Köln, Bonn, Leverkusen, Düren, Rhein-Erft-Kreis und Heinsberg informierten sich vor Ort über die Situation im Revier. Arbeitsdirektor Erwin Winkels verabschiedete sich von uns in den verdienten Ruhestand und stellte uns seinen Nachfolger Ralf Giesen vor.

Eine rege Diskussion fand mit dem Gewerkschaftssekretär Manuel Rendla IGBCE, dem BR Vorsitzenden im Tagebau Hambach Matthias Dürbaum und den CDA Vertretern statt. Tagebaudirektor Thomas Körber erläuterte in seinem Vortrag die Bedeutung der Braunkohle für die Region und gesamt Deutschland. Die CDA Vorsitzenden haben auf Grund der erhaltenen Informationen vor die "Hambacher Erklärung" erstellt, die hier veröffentlicht wird. Alle anwesenden Vorsitzenden der teilnehmenden Kreisverbände haben die „Hambacher Erklärung“ unterschrieben.

Die „Hambacher Erklärung“ ist auch Grundlage eines Antrages zum CDA Bundesausschuss am 29. September in Berlin.

« Bezirksparteitag nominiert Axel Voss mit 98,3% und Hans Schnäpp mit 94,7 für die Europawahl 2019 Die CDA Rhein-Erft wählt einen neuen Vorstand »